Gemeinsam mit den Jugendlichen gaben (v.l.) Oberbürgermeister Markus Lewe, Bezirksbürgermeister Peter Bensmann sowie Christa Ransmann, Leiterin der Quartiersentwicklung der KonvOY GmbH, den offiziellen Startschuss für die Dirtbike-Strecke.
Gemeinsam mit den Jugendlichen gaben (v.l.) Oberbürgermeister Markus Lewe, Bezirksbürgermeister Peter Bensmann sowie Christa Ransmann, Leiterin der Quartiersentwicklung der KonvOY GmbH, den offiziellen Startschuss für die Dirtbike-Strecke. © Stadt Münster | MünsterView
05.05.2022
Kommunikation

Dirtbike-Park offiziell eröffnet

Dirtbikes – diese Räder stehen für Tempo, Tricks und spektakuläre Sprünge. Am westlichen Rand des neuen York-Quartiers in Gremmendorf ist nun die neue Dirtpark-Anlage mit Oberbürgermeister Markus Lewe und den Jugendlichen offiziell eröffnet worden.

Dieser Stunt bringt Oberbürgermeister Lewe zum Staunen: Von der 2,80 Meter hohen Startrampe fliegen die „Dirtbiker“ in Höhen von über drei Metern, um dann auf den Hügeln mit Holzrampen zu landen.
Dieser Stunt bringt Oberbürgermeister Lewe zum Staunen: Von der 2,80 Meter hohen Startrampe fliegen die „Dirtbiker“ in Höhen von über drei Metern, um dann auf den Hügeln mit Holzrampen zu landen. © Stadt Münster | MünsterView

Lewe: „Begeistert vom Engagement“
„Ich bin begeistert von dem Engagement, das die jugendlichen Dirtbiker:innen hier an den Tag legen“, freut sich Lewe. „Unser Ziel als Stadt ist es, unsere Quartiere bunt und lebendig zu gestalten. Die Anlage ist ein gelungenes Beispiel für eine erfolgreiche Zusammenarbeit von jungen Anwohner:innen und der Verwaltung.“


Austoben und Chillen auf der Piste
Auf den robusten Dirtbikes mit abgesenktem Sattel toben sich die Fahrer:innen auf einem Parcours in Disziplinen wie Pumptrack, Streetstyle, Fourcross oder Dirtjump aus. „Sonne, Grillen, Biken – was will man mehr,“ freut sich Simon Dickner, Sprecher der Jugendlichen der Dirtbike-Anlage bei der offiziellen Eröffnungsfeier.


Jugendliche übernehmen Verantwortung
Die Initiative für die Anlage kam von den Jugendlichen selbst. Unterstützt von Eltern, Lokalpolitik und der Stadt waren sie von Anfang an der Planung und Umsetzung beteiligt. Die Jugendlichen wollen sich auch künftig um die Wartung „ihrer“ Anlage kümmern.


Ein Park mit Erholungswert
Aufgrund der aktuellen Bautätigkeit im Quartier ist die Dirtbike-Strecke derzeit noch eingezäunt, bald wird sie sich aber offen in den neuen Landschaftspark integrieren. „Der Park ist ein weiterer Baustein in unserem Bestreben, Münster als Stadt mit höchster Lebens- und Erlebnisqualität stetig weiterzuentwickeln“, sagt Jörg Hoffmann, Fachstellenleiter des Amtes für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit.

28.09.2022
Baufortschritt

Die Pioniere des Quartiers

Die ersten Bewohner:innen beziehen das Teilquartier Gartenwohnen.
Weiterlesen
15.09.2022
Kommunikation

Von Münster in die Welt

Eine Planungsgruppe aus der jordanischen Hauptstadt Amman hat im York-Quartier Ideen für Stadtentwicklung gesammelt.
Weiterlesen
02.09.2022
Baufortschritt

Pädagogik mit Herzblut

Die neue Kita St. Hilda nimmt im Teilquartier Gartenwohnen ihre Arbeit auf.
Weiterlesen
22.08.2022
Ausschreibung

Denkmalretter gesucht

In der Bewerbungsphase für drei ehemalige Mannschaftsgebäude gegenüber der Panzerhallen sind innovative Konzepte gesucht.
Weiterlesen