Neue Straßenschilder
Die ersten Straßenschilder im York-Quartier stehen. Sie dienen nicht nur der Baustellenlogistik, sondern wirken auch identitätsstiftend: Englische Grafschaften und prägende Lokalfiguren weisen hier den Weg.
07.03.2022

Straßenschilder stehen

Von Norfolk über Sussex bis Gremmendorf: Alle Straßen führen nach York. Die Straßenschilder im Norden des Quartiers greifen die Vergangenheit der britischen Kaserne auf. Doch es geht um mehr als die Historie. Ob trutzige Burgen oder wildromantische Highlands: Die Namen englischer Grafschaften nehmen den Betrachter mit auf eine Reise „auf die Insel“ und spiegeln einen Facettenreichtum wider, den auch die Quartiersgestaltung verkörpert.


Im südlichen Teil erinnern die Namen verdienter Lokalpolitiker wie Ferdinand Ovelgönne und Marianne Mecke an Menschen, die den Stadtteil geprägt haben – eine Inspiration für alle, die sich dafür einsetzen, das York-Quartier mitzugestalten.


In der Kombination vereinen die Straßennamen Vergangenheit und Zukunft und entwerfen deutlich sichtbar das Bild eines weltoffenen Viertels: eine Gemeinschaft, die weiß, wo sie herkommt – und wohin der Weg gehen soll.

24.10.2022
Kommunikation

Strahlkraft in die Immobilienfachwelt

Wie in den vergangenen Jahren konnte die KonvOY bei der EXPO REAL erneut großes Interesse feststellen.
Weiterlesen
12.10.2022
Kommunikation

Die neue „Impulse“ ist da!

Wie vereint man Wohnraumbeschaffung mit Klimaschutzzielen? Die fünfte Ausgabe der Impulse stellt zukunftsweisende Konzepte des Quartiers vor.
Weiterlesen
11.10.2022
Interview

Drei Fragen an Christa Ransmann

Wir sprechen mit der Leiterin der Quartiersentwicklung über das Prinzip der Kreislaufwirtschaft.
Weiterlesen
04.10.2022
Initiativen

Graffitibunte Mitbestimmung

Neben der DRK-Kita „Schatzkiste“ zog der CVJM in das ehemalige Lazarettgebäude ein.
Weiterlesen