York Quartier interface medien Fahrräder für Afrika
Franziska Frie, Projektleiterin bei interface medien, und Johannes Wolf, Vorsitzender des Vereins Fahrräder für Afrika © Yuliya Sundrup, interface medien
10.11.2020
Initiativen

400 Fahrräder für Afrika

Ausgediente Fahrräder nachhaltig nutzen: Mit einem Frachtcontainer, 400 gespendeten Leezen, engagierten Helfern, gutem Werkzeug und viel Tetris-Erfahrung – so macht es das Münsteraner Unternehmen interface medien vor.

 

„Wo sind die 15er-Maulschlüssel?“ Diese Frage hört man sonst eher selten auf dem Gelände der ehemaligen York-Kaserne. Beim Umbau zum neuen  Wohnquartier ist sonst eher schweres Gerät gefragt. Doch an diesem Tag ist das anders. Auf dem Gelände fällt direkt ein großer Frachtcontainer ins Auge. Davor hantieren zehn Mitarbeiter der Firma interface medien mit allerlei Werkzeug – und besagtem Maulschlüssel – an alten Fahrrädern.

 

Projektleiterin Franziska Frie erklärt: „Wir haben im Rahmen unseres sozialen Engagements in den vergangenen drei Jahren zu Fahrradspenden für den Verein Fahrräder für Afrika e.V. aufgerufen. Und jetzt verladen wir die gespendeten Fahrräder möglichst platzsparend, sodass wir circa 400 Fahrräder in den Container bekommen.“

 

Auch der Vorsitzende des Vereins, Johannes Wolf, ist aus Oschatz in Sachsen nach Münster gereist, um zu helfen. Er zeigt sich begeistert von diesem ehrenamtlichen Engagement: „So schnell eine eigene Website für Münster bereitzustellen, Flyer und T-Shirts zu entwerfen, online und sogar auf dem eigenen Firmen-Jubiläum für Spenden zu werben, das ist schon echt große Klasse.“ 

 

Von 9 bis 18 Uhr wird gewerkelt. Unterstützt werden die Helfer von den Radbastlern der Kolpingsfamilie Emsdetten. Als der Container endlich verplombt ist, macht sich Stolz und Erleichterung, aber auch schon eine gewisse Vorfreude breit. Denn am 6. Dezember wird das Schiff im Hafen von Durban in Südafrika ankommen. Sweetbike, die Partner-Organisation vor Ort, wird sich dann um die Ausbildung von Fahrradmechanikern und die nachhaltige Nutzung kümmern. 
 

Zum Verein 
Der Verein Fahrräder für Afrika e.V. verfolgt das Ziel, bedürftigen Menschen in Afrika den Erwerb eines Fahrrads zu ermöglichen.
 

20.04.2021
Entwicklung

313 Meter Loft?

Studierende der Münster School of Architecture entwerfen Szenarien für die Panzerhallen  Im Rahmen eines Entwurf...
Weiterlesen
30.03.2021
Entwicklung

Von Kent bis Aberdeen

Die Straßennamen für das York-Quartier stehen fest: Ein Großteil der neuen Straßen und Wege im York-Quartier wird na...
Weiterlesen
30.03.2021
Kommunikation

Die neue „Impulse“ ist da!

Das zweite Quartiers-Magazin startet mit guten Aussichten ins Frühjahr: Die Abbrucharbeiten laufen auf Hochtouren, im T...
Weiterlesen
30.03.2021
Interview

„Für Alt und Jung, für Neue und die, die schon lange hier sind.“

Wir sprechen mit Peter Bensmann, Bezirksbürgermeister Südost, über die Bedeutung des York-Quartiers für Gremmendorf,...
Weiterlesen