YORK-QUArTIER | BÜRGERDIALOG

Ein Quartier von
Bürgern für Bürger

 

Gemeinschaft und Gegenseitigkeit machen das York-Quartier aus. Von Anfang an stand deshalb der Austausch zwischen alten und neuen Bewohnern, Politik und Stadtverwaltung im Herzen des Projekts. Auch in der Zukunft erhält der Bürgerdialog einen wichtigen Stellenwert im York-Quartier. Denn die bisherigen Erfolge zeigen: Stadtentwicklung geht alle etwas an und ist auf die kreative Stimme der Bürgerschaft angewiesen!

Dialog für die Zukunft

An zwei Workshop-Tagen und drei Forumsveranstaltungen wurde 2012/2013 kräftig diskutiert und allen kreativen Ideen freien Lauf gelassen. Bereits wenige Tage nach Auflösung der britischen Kaserne 2012 tauschten sich Bürgerinnen und Bürger mit Fachleuten aus Städteplanung, Wirtschaft und Verwaltung in vier Arbeitsteams über ihre Visionen zum Projekt aus. Wichtige Impulse für die Quartiers-entwicklung kamen so aus der Münsteraner Bürgerschaft selbst. In sechs Monaten entstand ein städtebaulicher Perspektivplan, der herausarbeitet, was das zukünftige Wohnen im Quartier ausmachen soll.

einladungen buergerdialog
Flyer aus den Jahren 2012/2013, die Bürgerinnen und Bürger Münsters dazu einladen, am Forum zum Umnutzungsprozess teilzunehmen.
brainstorming

AUSGEZEICHNETER DIALOG!

Für den erfolgreichen Informationsaustausch in Münster wurde der „Dialogprozess York“ sogar prämiert. Im Ideenwettbewerb der NRW-Bank erhielt die Stadt Münster eine Auszeichnung für das Projekt als beispielhaftes Beteiligungsverfahren in mehreren Arbeitsschritten. Damit zählt der bürgernahe Entwicklungsprozess zu den 15 innovativsten Formaten aus 48 eingereichten kommunalen Projektideen. NRW-Innenminister und Schirmherr des Wettbewerbs Ralf Jäger überreichte den Preis in der Kategorie "Wohnen & Leben" im Februar 2014.

Ein Haus für alle!

Das ehemalige Offiziers-Kasino soll zukünftig für den ganzen Stadtteil ein attraktiver Ort für Engagement, Zusammenkommen und Gesellschaft werden. Das dort geplante Bürgerhaus wird verschiedene Vereine, Akteure und Veranstaltungen zusammenbringen und Platz dafür bieten, das soziale Leben in Gremmendorf neu aufzustellen. Über das Engagement und die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger wird auch hier die Nutzung der Räumlichkeiten maßgeblich mit ihnen zusammen beeinflusst und so entscheidende Impulse für die Entwicklung des Quartiers gesetzt.

bürgerhaus